Werkstattgespräche: Die Gäste

Bert Rürup
13. Juli 2017
Die meisten Studenten können mit dem Namen Rürup nichts mehr anfangen. Wenn jemand den Namen zuordnen kann, dann meist im Zusammenhang mit der Rürup-Rente. Wirklich viel über das Rentenmodell oder den Kopf dahinter wissen die meisten aber nicht. Und das, obwohl Bert Rürup als ehemaliger Wirtschaftsweiser enormen politischen und wirtschaftlichen Einfluss hatte. Dass junge Leute … Bert Rürup weiterlesen
Frank Thomsen
8. Juni 2017
Als Journalist könne man Fragen stellen und ihnen auf den Grund gehen, erklärt Frank Thomsen. Das sei einer der Gründe, warum er sich für diesen Beruf entschieden habe. Daneben sei aber noch ein weiterer Grund entscheidend: „Als Journalist ist man frei“, erklärt er. Man müsse nie dableiben, wo man gerade ist. Und doch ist er … Frank Thomsen weiterlesen
Sven Clausen
11. Mai 2017
VWL-Studium an der Uni Köln und der Copenhagen Businessschool abgeschlossen und anschließend die Kölner Journalistenschule besucht: Damit legte Sven Clausen den Grundstein für seine wirtschaftsjournalistische Zukunft. Besonders prägend für seine Karriere war sein Mitwirken am Aufbau der Financial Times in Deutschland (FTD), die 2012 aus wirtschaftlichen Gründen eingestellt wurde. Seit 2014 ist er nun stellvertretender … Sven Clausen weiterlesen
Dirk Laabs
7. Juli 2016
„Ich habe schon mit Islamisten, Mördern und allen möglichen Leuten – sogar Politikern – geredet.“ Eine kritische Haltung ist das oberste Gebot des Investigativjournalisten Dirk Laabs. Im Wirtschaftsmacher-Talk berichtet er von seinen preisgekrönten Enthüllungen zu krummen Geschäften der Deutschen Bank, seiner Ausbildung bei der Henri-Nannen-Schule und der Arbeit als investigativer Journalist. Seine ersten journalistischen Texte … Dirk Laabs weiterlesen
Gabriele Fischer
30. Juni 2016
Journalistin, Unternehmerin, Gründerin: Gabriele Fischer, Chefredakteurin von brand eins, hat mit der Gründung des Wirtschaftsmagazins vor 17 Jahren ihrem sicheren Redakteurs-Job den Rücken gekehrt. Aus dem „Experiment“ brand eins ist ein renommiertes Wirtschaftsmagazin geworden. Ende Juni sprach die Chefredakteurin mit Leonie Gürtler und Jan Dahlmann über den Mut, etwas Eigenes zu erschaffen, über neue Arbeitsmodelle, … Gabriele Fischer weiterlesen
Christoph Zemelka
23. Juni 2016
Journalistik studiert, bei der Deutschen Welle volontiert, anschließend promoviert. Der Weg zur PR war zwar gewissermaßen ein Zufall, sagt Christoph Zemelka. Dennoch nicht ungewollt. Der Leiter der Unternehmenskommunikation bei der Firma Bosch war zu Gast bei den Wirtschaftsmachern. Er hat unter anderem darüber gesprochen, welche Vorteile es hat, beide Seiten gut zu kennen. Christoph Zemelka … Christoph Zemelka weiterlesen
Rainer Hank
9. Juni 2016
Seit 2001 leitet Rainer Hank das Wirtschaftsressort der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung (F.A.S). Der Autor mehrerer Bücher diskutierte am 9. Juni 2016 bei den Wirtschaftsmachern über soziale Ungleichheit, Altersarmut und über die Talk-Show Anne Will, die ihm einen Auftritt in der ZDF-Satiresendung Heute Show bescherte. Wer hinter dem Namen Rainer Hank steckt, haben die Studierenden in … Rainer Hank weiterlesen
Yasmin El-Sharif
2. Juni 2016
Politikwissenschaft, Geschichte und Englische Philologie. European Business News in London, taz münster, Bloomberg, Tagesspiegel. Letztendlich führten Yasmin El-Sharif viele Wege nach Hamburg zu Spiegel Online.  2009 fing sie als Redakteurin im Wirtschaftsressort bei Spiegel Online an, wurde zwei Jahre später stellvertretende Ressortleiterin und übernahm die Leitung im Oktober 2015. Yasmin El-Sharif war bei den Wirtschaftsmachern zu … Yasmin El-Sharif weiterlesen
Markus Preiß
28. April 2016
Vollblutjournalist – so beschreibt Markus Preiß sich selbst: Er arbeitet als Reporter, Redakteur und Nachrichtensprecher. „Am liebsten bin ich direkt im Geschehen, da wird man kribbelig im Studio, wenn man nicht dabei sein kann.“ Man merkt: Sein Reporterherz pocht. Die Vergangenheit Zur Welt kam Markus Preiß 1978 in einer kleinen Ortschaft in Thüringen. Neben dem … Markus Preiß weiterlesen
Malte Fischer
25. Juni 2015
Regierungen und Parteien haben einen. Große Unternehmen auch. Und die Banken sowieso. Doch auch in den Medien ist dies ein gefragter Job – Chefvolkswirt. Malte Fischer war zu Gast bei den Wirtschaftsmachern, und er ist der Chefvolkswirt der „Wirtschaftswoche“. Halb Ökonom, halb Journalist – wie funktioniert der Spagat zwischen grauer Theorie und bunter Medienwelt? Geboren in … Malte Fischer weiterlesen
Heike Göbel
18. Juni 2015
Heike Göbel, FAZ, ist auch ohne Frauenquote leitende Redakteurin geworden und argumentiert auch deshalb gegen die gesetzlichen Vorgaben. Wie junge Leute ans Zeitungslesen gebracht werden sollen – da ist sie aber ratlos. „Angebot & Nachfrage“ mit Heike Göbel Der Wirtschaftsteil der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) gilt seit jeher als eines der hintergründigsten und qualitätsreichsten Ressorts … Heike Göbel weiterlesen
Tasso Enzweiler
11. Juni 2015
Tasso Enzweiler hat jahrelang als Wirtschafsjournalist gearbeitet. Nach Stationen beim Manager Magazin und der Welt hat er die Financial Times Deutschland mit aufgebaut. Seinen Job hat er dabei so gut gemacht, dass er in das Visier der Deutschen Telekom geraten ist. Die hat ihn von Privatdetektiven beschatten lassen – unter anderem während er mit seinen … Tasso Enzweiler weiterlesen
Marcus Gatzke
28. Mai 2015
Zeit Online gilt als eines der renommiertesten Onlinemedien Deutschlands. Marcus Gatzke gehört zu den verantwortlichen Redakteuren. Seit 2010 leitet der studierte Volkswirt das Wirtschaftsressort. Ende Mai diskutierte er bei den Wirtschaftsmachern mit den Moderatoren Lukas Arndt und Julian Rohr. Die Themen: die ewige Berichterstattung über Griechenland, das Verhältnis zwischen Journalisten und Lesern und die Zukunft … Marcus Gatzke weiterlesen
Susanne Amann und Marc Beise
21. Mai 2015
Gleich zwei Gäste diskutierten zum Auftakt der Wirtschaftsmacher-Reihe 2015 über den Zustand des Wirtschaftsjournalismus, Online als Aufgabe und Themen im Schatten der Eurokrise. Zum Auftakt der Wirtschaftsmacher-Reihe 2015 gab es gleich ein Novum: Zum ersten Mal kamen mit Susanne Amann vom Magazin Der Spiegel und Marc Beise von der Süddeutschen Zeitung zwei Gäste zu einer … Susanne Amann und Marc Beise weiterlesen
Lisa Nienhaus
30. Juni 2014
Die Frankfurter Allgemeine Zeitung und ihre Sonntagsausgabe gelten als Flaggschiff des deutschen Printjournalismus. Lisa Nienhaus kennt die Erfolgsstrukturen hinter den Kulissen. Seit 2008 schreibt sie als Wirtschaftsredakteurin bei der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung über die „mächtigen“ Themen der Wirtschaftswelt. Ende Juni war sie bei den „Wirtschaftsmachern“ zu Gast und sprach mit den Moderatorinnen Saskia Wöhler und Anjoulih … Lisa Nienhaus weiterlesen
Kai Peter Rath
16. Juni 2014
  McKinsey. Für viele Wirtschaftsstudenten eine Verheißung, für noch mehr andere ein rotes Tuch.  Für das Außenbild der größten und erfolgreichsten Unternehmensberatung der Welt ist in Deutschland Kai Peter Rath verantwortlich. Rath ist seit 2008 Director Communications für McKinsey Deutschland. Vorher war er über 20 Jahre lang bei verschiedenen Medien in Deutschland als Wirtschaftsjournalist tätig. … Kai Peter Rath weiterlesen
Michael Best
2. Juni 2014
  Sind Pressesprecher nur PR-Masskottchen? Anfang Juni besuchte Michael Best die Wirtschaftsmacher im Erich-Brost-Haus. Der Chefsprecher der Bundesbank sprach im Talk mit den Moderatoren Tim Esselmann und Max Drews unter anderem auch über schwierige Entscheidungen in Zeiten der Wirtschaftskrise. Für die Vorbereitung der einstündigen Diskussion war Christoph Baade verantwortlich. Von Christoph Baade, Tim Esselmann und … Michael Best weiterlesen
Podiumsdiskussion: Finanz-Revolution
26. Mai 2014
Finanz-Revolution – Wer versteht eigentlich noch, was mit unserem Geld passiert? Das war das Thema der Podiumsdiskussion am 26. Mai 2014. Im Seminarraumgebäude I der TU Dortmund diskutierten die drei Gäste aus Wirtschaft und Medien mit dem Moderator, Prof. Dr. Henrik Müller, über die Veränderungen in der Finanzwelt. Die Experten gaben den Studenten einen Einblick in … Podiumsdiskussion: Finanz-Revolution weiterlesen
Thomas Tuma
12. Mai 2014
Als „alten Printknochen“ bezeichne er sich, „und das wird sich wohl auch nicht mehr ändern.“ Thomas Tuma, stellvertretender Chefredakteur beim „Handelsblatt“ und langjähriger Ressortleiter Wirtschaft beim „Spiegel“, gab den Besuchern des Wirtschaftsmacher-Talk Einblicke in seine Arbeit. Mit Vivien Timmler, Claudia Wiggenbröker und Philipp Rentsch sprach er über (miss-)geglückte journalistische Gehversuche, Experimentierfreudigkeit und Humor im Wirtschaftsjournalismus. … Thomas Tuma weiterlesen
Ulrich Ueckerseifer
5. Mai 2014
Von der Eurokrise bis zum Hoeneß-Prozess: Wenn ein Wirtschaftsthema im WDR-Hörfunk auftaucht, kann man sicher sein, Ulrich Ueckerseifers Stimme zu hören. Seit dem Auftakt der Finanzkrise erklärt der Wirtschaftsredakteur dem Publikum wirtschaftliche Sachverhalte und Zusammenhänge. Im Wirtschaftsmacher-Werkstattgespräch redete er über seine journalistische Nische als Wirtschaftserklärer und den Bildungsauftrag im Wirtschaftsjournalismus. Eigentlich ist es fast schon … Ulrich Ueckerseifer weiterlesen
8. Juli 2013
Bei den Wirtschaftsmachern im Sommersemester 2013 verriet Dirk Kurbjuweit, politischer Autor des SPIEGEL, warum er eigentlich nie zum SPIEGEL wollte, sprach über die Abhängigkeit von Werbekunden im Onlinejournalismus und überraschte mit einer Beobachtung aus dem Kanzlerflugzeug: Angela Merkel ist witzig – besonders, wenn Sie Wladimir Putin imitiert.
1. Juli 2013
Bei den Wirtschaftsmachern im Sommersemester 2013 sprach Donata Riedel, Handelsblatt-Korrespondentin in Berlin, über den Verlust eines geschätzten Konkurrenten, über Herdentriebe in Krisenzeiten, sie plädierte für eine Frauenquote im Journalismus und erklärte, warum das Berufsfeld Wirtschaftsjournalismus für Kolleginnen vielleicht geeigneter ist als andere Bereiche des Journalismus.
3. Juni 2013
Bei den Wirtschaftsmachern im Sommersemester 2013 sprach Marc Brost, Leiter des Hauptstadtbüros der ZEIT, warum Journalisten seiner Meinung nach häufiger zugeben sollten, etwas nicht zu wissen, er plauderte aus dem Nähkästchen des Berliner Polit-Betriebs und erklärte, warum er denkt, dass die Darstellungsform Interview obsolet sei – im Gegensatz zum journalistischen Gespräch, auf das die ZEIT-Leser … Marc Brost weiterlesen
17. Juni 2013
Bei den Wirtschaftsmachern im Sommersemester 2013 erzählte Roland Tichy, Chefredakteur der Wirtschaftswoche, warum er in Twitter eine intellektuelle Herausforderung sieht, er erklärte, was der Playboy der WiWo voraus hat und warum „Themenführern“ die Zukunft gehört, nicht „Tickerjournalisten“.
24. Juni 2013
Bei den Wirtschaftsmachern im Sommersemester 2013 sprach Henrik Müller, damals noch Vize beim manager magazin und heute Professor am Institut für Journalistik, mit den IfJ-Studenten über Voraussetzungen für guten Wirtschaftsjournalismus, das Schreiben wirtschaftspolitischer Texte und die Verbindung von wirtschaftswissenschaftlicher Theorie und journalistischer Praxis.
13. Mai 2013
Bei den Wirtschaftsmachern im Sommersemester 2013 erzählte Uwe Vorkötter, der bis 2012 Chefredakteur von Berliner Zeitung und Frankfurter Rundschau war, wie er quasi „auf kurzem Dienstweg“ das Tabloid-Format bei der FR einführte, sprach über seinen Rücktritt als doppelter Chefredakteur und erklärte, welche Rolle sein Interview mit Mathias Döpfner dabei wirklich gespielt hat.
6. Mai 2013
Bei den Wirtschaftsmachern im Sommersemester 2013 sprach Jörg Eigendorf, Leiter des Investigativteams der WELT, über das Berufsrisiko bei investigativen Recherchen, über den aktuellen Fall des „KZ-Kochs“ Hans Lipschis und sein goldenes Händchen bei der Themenauswahl für sein „I-Team“.
29. April 2013
Bei den Wirtschaftsmachern im Sommersemester 2013 sprach Thorsten Giersch, Programmdirektor bei Handelsblatt Online, über den deutschen Paid-Content-Markt, die Ansprüche 82-jähriger App-User und warum das Kartellamt etwas dagegen hätte, wenn sich Medienhäuser wie Tankstellen verhielten.

Gastvortragsreihe am Institut für Journalistik