Rückblicke

Die Rektorin der Technischen Universität, Prof. Dr. Dr. h.c. Ursula Gather, im Gespräch mit Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier, sowie Prof. Dr. Michael Steinbrecher im Panel zur Zukunft des Journalismus.

„Der Brexit, die Wahl von Donald Trump, der Wahlsieg des rechtpopulistischen Jair Bolsonaro in Brasilien – ohne die Macht von Social Media wären diese Phänomene nicht möglich gewesen.“

Henrik Müller, Professor für Wirtschaftspolitischen Journalismus, zum Start von On the record 2018

Nach einer längeren Pause ging am 12. November 2018 die dritte Konferenz On the record über die Bühne. Thema war die zunehmende Polarisierung in der Politik und welche Anforderungen diese Entwicklung an den Journalismus und die Wirtschaft stellt. Zu Gast waren unter anderem Bundeswirtschaftsminister Peter Altmeier, Spiegel-Online-Chefredakteurin Barbara Hans, der frühere Ministerpräsident von NRW, Jürgen Rüttgers und der Chef von Bayer Crop Science, Liam Condon. Peter Altmeier diskutierte mit Studierenden und Absolventen des Studiengangs Wirtschaftspolitischer Journalismus darüber, ob Twitter die politische Debattenkultur vergiftet.

„Manchmal muss das sein.“

So begründete der damalige Bundeswirtschaftsminister, Sigmar Gabriel, sein teils patziges Verhalten gegenüber Journalisten bei On the record 2015.

Nach dem Start im vergangenen Jahr fand am 13. November 2015 die zweite Konferenz von On the record statt. Der damalige Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel diskutierte über das schwierige Verhältnis zwischen Wirtschaftspolitik und Jornalismus. Darüber hinaus erörterten die Chefs der WirtschaftsWoche und Frankfurter Allgemeinen Zeitung, des manager magazins, der Zeitschrift Cicero, welche Zukunft sie für den Wirtschaftsjournalismus im digitalen Zeitalter sehen. BDI-Chef Ulrich Grillo und DGB-Vorsitzender Reiner Hoffmann stritten über die Digitalisierung der Industrie. Danach debattierte Frank Appel (Vorstandsvorsitzender der Deutsche Post DHL Group Appel) mit Masterstudierenden des Fachs Economics und Journalismus über Chancen und Risiken der Globalisierung. Im Anschluss stellte sich dann Deutsche Bank-Finanzvorstand Marcus Schenck im Interview mit Prof. Henrik Müller kritischen Fragen zur Strategie der Deutschen Bank.

„Welchen Schlips, welches Jacket ziehe ich an?”

Peer Steinbrück, ehemaliger Kanzlerkanditat der SPD, gibt bei On the record 2014 zu, dass sich Politiker gerne selbst inszenieren.

Die erste Konferenz für Wirtschaft, Politik und Journalismus On the record des Lehrstuhls für Wirtschaftspolitischen Journalismus brachte am 20. November 2014 zahlreiche hochkarätige Gäste zusammen, darunter SPD-Politiker Peer Steinbrück und EZB-Direktoriumsmitglied Yves Mersch. Den Interviews und Diskussionsrunden in der Lounge des Signal Iduna Parks folgten rund 200 Teilnehmer. Das Schwerpunkt-Thema des Vormittags: „Verspielen wir Deutschlands Zukunft? Sozialreformen, Energiekosten, Standort Deutschland.“ Am Nachmittag ging es dann um Reformen der Gemeinschaftswährung Euro.